Blackjack:Mein zweitliebstes Kartenspiel kurz erklärt

Blackjack Beitrag

Bridge liebe ich für mein Leben gerne. Es gibt aber auch noch andere Kartenspiele, die ich spiele. Zum Beispiel Blackjack. Am besten gefällt mir daran, dass ich dieses Spiel auch im Casino spielen kann. Mit Blackjack durfte ich bereits den einen oder anderen Gewinn erzielen. Heute möchte ich dir zeigen, wie du den besten Einstieg bei Blackjack findest. Es ist noch leichter als Bridge und du wirst rasche Erfolgserlebnisse damit erzielen. Ich empfehle dir jedoch erst dann mit Echtgeld zu spielen, wenn du das Spiel wirklich beherrscht. Du wirst rasch damit klarkommen. Jedoch gilt es auch beim Blackjack besser zu werden. Üben, üben und nochmals üben.

Spielst du in einem Online Casino, achte auf die Lizenz und auf die SSL-Verschlüsselung. Sicherheit ist das wichtigste überhaupt, wenn du eine richtige Wette mit Echtgeld tätigen möchtest. Spielst du nur im Demomodus ohne Anmeldung ist es im Grunde egal. Wobei ich auch hier empfehle auf sicheren Seiten zu spielen. Schließlich möchtest du keine Viren auf deinen Computer laden. Melde dich am besten in einem Casino an, welches eine Malta Gaming Authority Lizenz besitzt. Diese Kommission gilt als besonders sicher und du kannst ohne Probleme spielen. Nun zeig ich dir wie Blackjack funktioniert.

Die Regeln im Blackjack: Die Reise zur 21 darf beginnen – freu dich auf einige spannende Minuten

Ziel von Online Blackjack ist es der 21 am nächsten zu sein. Gespielt wird immer gegen den Dealer. Wer exakt 21 Punkte mit der ersten Hand erreicht, hat einen Blackjack gewonnen. All jene, die mehr als 21 Punkte haben, verlieren. Außerdem gibt es einen Push = Unentschieden. Dies waren die Grundregeln rasch erklärt, nun möchte ich dir Schritt für Schritt zeigen, wie du Blackjack spielst.

Merke dir diese Anleitung und spiele Blackjack am Anfang im Demomodus des Casinos

Am Anfang werden jedem Spieler zwei Karten ausgeteilt, diese werden offen aufgelegt. Der Dealer bekommt ebenfalls zwei Karten, jedoch wird nur eine mit dem Gesicht nach obenaufgelegt. Nun musst du deine Karten zusammenzählen. Falls du der Meinung bist, du bist der 21 am nächsten, verlangst du keine weiteren Karten (STAND), möchtest du weitere Karten erhalten, sagst du HIT. Sollte deine Karten schlecht sein, kannst du direkt aufgeben und verlierst dadurch nur die Hälfte des Einsatzes. Bei guten Blättern aus dem Stapelkannst du auch verdoppeln. Hast du zwei gleiche Karten, kannst du dieses Paar teilen. Jedoch zahlst du hierfür nochmal einen neuen Einsatz. Bei einem Blackjack wird in der Regel 3:2 ausbezahlt, gewinnst du die Runde und liegst unter 21, gibt es 1:1. Bei einem Push (Unentschieden), bekommst du deinen kompletten Einsatz retour.

Lerne die Kartenwerte auswendig, damit du Blackjack im Casino richtig spielen kannst

Das Ass hat entweder 1 oder 11 Punkte, je nachdem, in welchem Zusammenhang es erscheint. Die Karten König, Dame und Bube zählen jeweils 10 Punkte und die Zahlenkarten haben den jeweiligen Wert. Falls du ein Ass + eine 3 hast, hat das Ass 11 Punkte. Ingesamt hast du nun 14 Punkte. Falls du in der ersten Runde eine 10 + 1 König hast, hat das Ass in der zweiten Runde den Wert 1. Ergibt genau 21.

Die Dealer Regeln: Ein paar Einschränkungen, die ein Dealer beim Spielen beachten muss

Auch der Dealer muss sich an ein paar Regeln halten. Grundsätzlich hat er bereits einen Hausvorteil. Wer sich überkauft und mehr als 21 Punkte hat, verliert und die Bank gewinnt automatisch. Jedoch darf der Dealer nicht frei entscheiden, wann und was er kauft. Häufig gibt es eine Regel, dass er bei 16 Punkten oder weniger, unbedingt weitere Karten kaufen muss. Ab 17 Punkten darf er wiederum keine Karte mehr kaufen. Eine interessante Regel, weil dem Spieler wiederrum empfohlen wird, bei 17 Punkten eine weitere zu ziehen. Die Wahrscheinlichkeitbesagt nämlich, dass die Chancen auf einen Sieg höher sind.

Wende beim Blackjack eine Strategie an und erhöhe damit deine Gewinnchancen im Spiel

Beim Blackjack gibt es einige Strategien, die du anwenden kannst. Eine bekannte ist die Blackjack Tabelle. Es handelt sich um eine Tabelle, wo Spielzüge aufgedruckt sind. Es ist wichtig, dass du die Punkte vom Dealer und deine eigenen kennst. Dann suchst du in der Tabelle die richtige Spalte raus und handelst danach, was die Tabelle sagt. Außerdem gibt es eine Basis Strategie beim Blackjack spielen. Hast du 17 Punkte, zieh auf jeden Fall eine weitere Karte. Viele würden bei 17 Punkten keine weitere ziehen. Wie bei den Dealer Regeln schon erklärt, die Chancen sind groß, dass du damit unter 21 bleibst oder ein Blackjack erzielst.

Tipp: Lerne Blackjack immer im Demomodus in den Casinos. Spiele dort solange, bis du das Spiel perfekt beherrschst. Erst wenn dies der Fall ist, solltest du auf Echtgeld umsteigen. Blackjack ist von den Regeln einfach, aber du benötigst einen guten Überblick. Du musst die Punkte rasch zählen können und dir Spielzüge merken. Bzw. Muss der Blick direkt auf die richtige Tabelle schweifen, damit du rasch handeln kannst. Bist du ein Profi, steht einem Spiel im Live Casino nichts mehr im Weg und die Gewinne dürfen kommen.

Entdecke noch andere spannende Artikel

Menu